Was muss man beim Kauf eines Hundegitters beachten?

hundegitterDie Auswahl an Hundegittern auf dem Markt ist groß und über die verschiedenen Arten von Hundegittern wurde in diesem Blog ja schon berichtet. Heute geht es darum, was man alles beachten muss, damit man sich für das richtige Hundegitter entscheidet und den Kauf später nicht bereut.

Material

Zuerst muss man sich überlegen, welches Material am besten geeignet ist. Ein Gepäcknetz ist zwar oft billiger, aber es hält Gepäck oder Hunde nicht auf, wenn sie bei einem Unfall nach vorne geschleudert werden. Damit ist ein Hundegitter mit Netz im Ernstfall so gut wie nutzlos. Ein Stahlgitter hat den Vorteil, dass es die Kräfte, die bei einem Aufprall entstehen, gut an die Karosserie ableiten kann. Und Stahl ist grundsätzlich viel stabiler als die Nylonfäden eines Netzes.

Hundegitter hinter den Kopfstützen

 

 

 

 

 

 

 

 

Befestigung

Danach sollte man sich darüber informieren, wie das Hundegitter im Auto befestigt wird. Manche Gitter werden zwischen Himmel und Kofferraumboden geklemmt. Das bringt allerdings den Nachteil mit sich, dass es durch die Vibrationen, die während der Fahrt entstehen, locker wird.

Auch eine Befestigung an den Kopfstützen ist nicht sicher, weil die Rückbank bei einem Unfall gleich mit einknicken kann und dann ist das Gitter praktisch nutzlos. Wenn man nicht unbedingt in die Karosserie bohren will (Löcher machen sich ja nicht so gut), sollte man sich für ein Hundegitter entscheiden, dass an den Metallösen im Kofferraum und an der C-Säule angebracht wird, wie es bei den Hundegittern von Travall der Fall ist.

Befestigung des Hundegitters im Detail

 

 

 

 

 

 

 

 

Sicherheit

Außerdem ist es wichtig, dass das Hundegitter den gängigen EU-Vorschriften entspricht und Crashtests unterzogen wurde. Fernost-Importe schützen zwar den Geldbeutel, aber nicht die Mitfahrer und sich deshalb sicher keine gute Idee. Das Hundegitter sollte grundsätzlich keine großen Lücken an den Seiten lassen und aus ungiftigen Materialien bestehen, um den Hund nicht zu gefährden (Achtung: Lack kann abblättern oder abgekaut werden).

Rat und Tat

Wer noch nie ein Hundegitter eingebaut hat und keine Lust hat, seine Zeit mit komplizierten Anleitungen zu verbringen, sollte einen Hersteller wählen, der für guten Kundenservice bekannt ist. Bei Travall kann man zum Beispiel Videos zur Montage angucken, bei Fragen den Kundenservice anrufen und Einzelteile nachbestellen, wenn etwas verloren gegangen ist.

Hund und Gepäck zusammen im Kofferraum

Ein Gedanke zu “Was muss man beim Kauf eines Hundegitters beachten?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s