Ist ein Hundegitter Pflicht, wenn man einen Hund im Auto mitnimmt?

Was sagt die StVO?

Die Straßenverkehrsordnung (StVO) fasst Hunde unter den Begriff „Ladung“ – so komisch sich das auch anhören mag. Laut §23 StVO muss man diese so sichern, dass sie die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigen können. Beispielsweise dürfen Hunde nicht frei im Auto herumlaufen, sie dürfen den Fahrer nicht ablenken und auch entspanntes Cruisen auf dem Beifahrersitz ist tabu.Polizeikontrolle auf der Autobahn

Grundsätzlich liegt die Ladungssicherung in der Verantwortung des Fahrers. Ist der Hund nicht gesichert, drohen folgende Bußgelder:

  • Unzureichende Ladungssicherung: 35 Euro
  • …mit Gefährdung: 60 Euro  + 1 Punkt in Flensburg
  • …mit Unfall: 75 Euro  + 1 Punkt in Flensburg.

Das ist aber nicht alles, denn auch die Autoversicherung kann Schadensansprüche zurückweisen.

Was sagen die Autoversicherer?

Wenn es zu einem Unfall kommt, weil der Hund z.B. nach vorn geklettert ist und den Fahrer abgelenkt hat, werden Versicherer nicht für den entstandenen Schaden aufkommen – und dann kann es richtig teuer werden.

In einem konkreten Fall ist ein Hund während der Fahrt ins Lenkrad gesprungen, sodass das Auto von der Fahrbahn abkam und sich überschlug. Die vernachlässigte Ladungssicherung wurde vor Gericht als grob fahrlässiges Verhalten eingestuft und der Fahrer blieb am Ende auf einem Schaden von 47.000 Euro sitzen.

Was sagt der gesunde Menschenverstand?

Niemand mit einem gesunden Menschenverstand würde auf die Idee kommen, seine Kinder im Auto nicht anzuschnallen. Also warum sollte ein Hund dann ohne Sicherung mitfahren? Ein Hundegitter ist zwar nicht explizit vorgeschrieben, aber es erfüllt die Vorschriften zur Ladungssicherung und macht die Fahrten damit sicherer. Ansonsten riskiert man Bußgelder, Stress mit der Versicherung und im schlimmsten Fall, d.h. wenn der Hund zu Geschoss wird, verunglückt jemand.

Alternativ kann man natürlich auch auf eine Hundebox zurückgreifen (bitte keine Sicherheitsgurte für Hunde – die fallen in Tests immer wieder durch…). Ein Hundegitter, z.B. von Travall, hat aber den Vorteil, dass auch Gegenstände im Kofferraum gesichert sind, wenn man mal Gepäck statt den Hund dabei hat.Zwei Hunde im Kofferraum, mit Hundegitter und Laderaumteiler von Travall

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s