Reiseimpfschutz für Hunde

Logo des Hundegitter-BlogsDurch meine Reisevorbereitungen für unseren Gardasee-Urlaub werde ich langsam zur Hunde-Reiseexpertin.

Der Reiseimpfschutz ist nicht nur für uns Menschen wichtig auch für Hunde ist er unerlässlich und teilweise auch verpflichtend. Neben den Core-Impfungen wie gegen Parvovirose, Staupe oder Hepatitis, die in Deutschland verpflichtend sind, sollten bei Reisen noch weitere Schutzmaßnahmen beachtet werden.

Mitzuführen ist immer der EU-Heimtierausweis mit Vermerken zum aktuellen Impfstatus.

Tollwutimpfung

Diese ist zwar in Deutschland nicht verpflichtend, bei der Einreise in jedes EU-Mitgliedsland wird sie jedoch verlangt. Wir haben unsere Hunde bereits als Welpen gegen Tollwut impfen lassen. Sicher ist sicher und dann sind die Vierbeiner direkt für potentielle Urlaube geschützt. Genau wie bei uns Menschen handelt es sich bei der Tollwut-Impfung um eine Dreifach-Impfung. Die Grundimmunisierung kann jeder Zeit nach dem 3. Lebensmonat erfolgen, die zweite folgt einen Monat später und die dritte ein Jahr darauf. Zudem muss der Impfschutz regelmäßig aufgefrischt werden. Achtet auch unbedingt darauf, dass die Tollwut-Impfung adäquat im Heimtierausweis vom Tierarzt vermerkt ist. Unsere beiden Hunde haben sie übrigens ohne Probleme vertragen.

teddy-242851_1920Bei Reisen in Mittelmeerländer sollte man zudem über Impfungen oder Prophylaxe gegen Mittelmeerkrankheiten wie Leishmaniose, Babesiose und Ehrlichiose nachdenken. Babesiose, auch Hunde-Malaria genannt, und Ehrlichiose werden von Zecken übertragen und sind Infektionskrankheiten, die unbedingt behandelt werden müssen.

Leishmaniose

Es handelt sich hierbei um eine nicht heilbare Immunschwächekrankheit, die von Sandmücken übertragen wird. Diese Mückenart ist besonders in der Dämmerung und nachts aktiv. Symptome treten oftmals erst Monate oder Jahre später auf.

Ich habe mich insbesondere mit der Leishmaniose auseinandergesetzt und nach Prophylaxe-Möglichkeiten gesucht. Es werden Impfung, Spot-ons oder Halsbänder als Schutz empfohlen, zudem sollte man den Hund in der Dämmerung/nachts am besten im Haus lassen. Ich habe mich übrigens wieder für ein Scalibor-Band entschieden, das hatten wir auch schon für vergangene Sommer in Deutschland gehabt. Das schützt gegen Sandmücken, Stechmücken und gegen Zecken. Zudem ist es geruchslos und wasserresistent. Das ist natürlich wichtig für unsere Wasserratten am Gardasee.

dogs-1642367_1920

Hunde unter drei Monate und ohne Tollwutimpfung dürfen übrigens prinzipiell nicht nach Italien einreisen.

Wie schützt ihr eure Hunde gegen diverse Krankheiten?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Reiseimpfschutz für Hunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s